Seien Sie dabei, wenn auf dem ersten gesundheitspolitischen Branchentreff nach der Wahl die Zukunft des deutschen Gesundheitswesen diskutiert wird.

Alle Entwicklungen im Gesundheitswesen auf einen Blick!

Politik – Wissenschaft – Industrie – Krankenhaus – Krankenversicherung – Ärzteschaft

Die Abendveranstaltung

Die Abendveranstaltung bietet die optimale Gelegenheit, Kontakte aufzubauen und zu pflegen.

19. Handelsblatt Jahrestagung Health 2014

findet am 28. und 29. Oktober 2014, Hotel Kempinski Bristol Berlin statt.

Leitung und Moderation

Prof. Dr. Jürgen WasemProf. Dr. Jürgen Wasem
Alfred-Krupp-von Bohlen-und Hallbach-Stiftungslehrstuhl für Medizinmanagement
Universität Duisburg Essen

Die PKV der Zukunft – heute schon Realität

Roland Weber

Das System der PKV steht von vielen Seiten in der Kritik. Berichten zufolge sehen sich vor allem ältere PKV-Versicherte mit überproportionalen Beitragserhöhungen konfrontiert. Doch solche Meldungen beruhen zumeist auf einer kleinen Zahl von Einzelfällen. Denn in den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die Branche gemeinsam mit der Aufsichtsbehörde und dem Gesetzgeber ein Vielzahl von Maßnahmen entwickelt, damit die im Gesundheitswesen unvermeidlichen Kostensteigerungen nicht zu unbezahlbaren Beiträgen für die Versicherten führen. 

Moderate Beitragserhöhungen im Alter
Diese Mechanismen führen bereits heute dazu, dass es im Bestand etwa ab einem Alter von 80 Jahren nur noch geringe Beitragserhöhungen, aber immer häufiger Beitragssenkungen gibt. Da die gesetzlichen Maßnahmen erst zukünftig durch die längere Ansparphase und den Zins- und Zinseszinseffekt vollständig zur Geltung kommen, werden sich die Alter, ab denen die Beiträge sinken, nach vorne verschieben. Schon ab 65 Jahren erhöhen sich heute die Prämien durchaus moderat, sodass zukünftig auch ab diesem Alter mehr Entlastung zu erwarten ist.

Weiterlesen..

Bezahlt wird nur, wenn die Qualität stimmt

Medium: Handelsblatt
Datum: 27.11.2013 // Seite 22
Autor: Siegfried Hofmann

Die Pharmabranche ist mit dem Phänomen bereits bestens vertraut: Die Kostenträger im Gesundheitswesen stellen zusehends höhere Anforderungen an Qualität und Nutzen von neuen Medikamenten – und haben damit das Wachstumspotenzial der Branche gebremst. Auf eine ähnliche Entwicklung müssen sich in den nächsten Jahren offenbar auch andere Akteure in der Gesundheitsindustrie einstellen. Das machten Fachleute auf der diesjährigen Handelsblatt-Jahrestagung Health in Berlin deutlich. Für einen deutlichwachsenden Qualitätsdruck im Gesundheitsgeschäft dürften sowohl politische als auch privatwirtschaftliche Initiativen sorgen. Neben der Pharma- und Medizintechnikindustrie werden davon auch die Krankenhäuser in stärkerem Maße als bisher betroffen sein. …weiter lesen

+ weitere News..